Allgemein

Neuer Kunde: Pusser’s Bar

Pussers Bar Webseite
Welcome-Page der Pussers Bar Webseite

Die Pusser’s Bar im Theaterviertel ist Münchens Topadresse für echte und klassische amerikanische Bar-Kultur. Seit 38 Jahren sorgt Barkeeper Bill Deck für gepflegte Gastlichkeit. Politiker wie Walter Scheel oder Richard von Weizsäcker, Industrielle wie August Oetker und Stars wie Hardy Krüger und Thomas Gottschalk ließen sich schon von Bill ihren Feierabend-Cocktail mixen.

Die Spezialität des Hauses ist ohne Frage der legendäre Pusser’s Painkiller. Die Süddeutsche Zeitung schrieb einmal: „Wenn es ein Getränk gibt das einen Stern verdient hat, dann ist es der Pusser’s Painkiller.“ Im Jahr 2010 wurde das Pusser’s mit dem „FIZZZ Award für den besten Longseller“ ausgezeichnet.

Das Interieur des Pusser’s ist ganz im Stile einer alten New Yorker Bar gehalten. Größter Blickfang ist das uralte Holzsegelboot, das zwischen der ersten Etage und dem Erdgeschoss aufgehängt wurde. Die Wände sind mit alten Bildern, Fotos und Schiffswappen geschmückt und zeichnen die jahrelange Geschichte der Bar nach. Aus den Boxen ertönt derweil smoother Jazz und Dixie-Sound, was die entspannte Atmosphäre perfekt abrundet.

Herausforderung

„Man geht nicht in eine Bar um zu trinken, sondern um sich unter witzigen und charmanten Menschen wohl zu fühlen und etwas zu erleben, das einzigartig ist“, fasst Pusser’s-Geschäftsführer Bill Deck seine Unternehmensphilosophie zusammen. Diese Einzigartigkeit seiner Bar wollte er nun auch über seine Homepage nach draußen tragen.

Der User soll die gemütliche Atmosphäre und jahrzehntelange Geschichte der Pusser’s Bar auf seinem Bildschirm fühlen und erleben können. Zudem muss es dem Besucher möglich sein, mit nur wenigen Klicks online einen Tisch in Pusser’s Bar zu reservieren. Ein weiterer wichtiger Faktor war die komplette Zweisprachigkeit der Seite, um sowohl deutsche, als auch englische User anzusprechen.

Lösung

Um alle wichtigen Informationen schon auf den allerersten Blick zu erlangen, landen Besucher der Pusser’s Webseite auf einer sehr übersichtlichen Welcome-Page. Dort finden sich Adresse, Öffnungszeiten und Telefonnummer, um eine schnelle Kontaktaufnahme zu gewährleisten. Zudem kann der User wählen, ob er die Webseite in deutscher oder englischer Sprache betreten möchte.

Das Design der Webseite orientiert sich sehr stark am Interieur der Bar. Die Holzoptik in Verbindung mit den vielen Bildern und Spirituosenflaschen lässt den User die Atmosphäre der Pusser’s Bar spüren. Jedes Bild wurde exakt in einen eigenen, grafisch hochwertigen Rahmen eingepasst und kann separat angeklickt werden, um es zu vergrößern. Auch eine Diashow-Funktion für thematisch zusammengehörige Fotos ist implementiert.

Unterabschnitt Painkiller auf der Pussers-Webseite
Menüpunkt Painkiller auf der Pussers-Webseite

In ausführlichen, unterhaltsamen Texten werden die Besonderheiten, Spezialitäten und die Geschichte der Bar erzählt. Das eingebettete Video verschafft dem User einen lebhaften Eindruck vom Geschehen in Pusser’s Bar. Natürlich darf auch der berühmte Painkiller-Song nicht fehlen.

Mit Hilfe der Administrations-Umgebung kann das Pusser’s-Team auch selbstständig die Inhalte der Seite anpassen. Dies ist vor allen Dingen für die Auflistung der aktuellen Live-Acts von großer Bedeutung.

Durch das atmosphärische Design und die vielen kleinen, witzigen Gadgets und Überraschungen bieten wir dem User ein kurzweiliges Surferlebnis und machen Lust auf einen Besuch in Pusser’s Bar.

Leave a Comment